Jordanien Sicherheit

Sicherheit in Jordanien

Aufgrund der guten Beziehungen zu Europa und den USA, sind die Jordanier westlichen Reisenden gegenüber auch sehr aufgeschlossen, freundlich und hilfsbereit. Da in der heutigen Zeit Terrorakte nie gänzlich auszuschließen sind, kann man keine Sicherheitsgarantie für eine Reise nach Jordanien geben, auch wenn die Jordanier alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um einen sicheren Tourismus zu gewährleisten. Am sichersten ist es, sich im Vorfeld einer Reise beim Auswärtigen Amt über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren.

Prinzipiell kann Jordanien als eines der stabilsten und sichersten Länder der arabischen Welt angesehen werden.

Öffentliches Leben

Was sehr angenehm ist, dass man von Dienstleistern und Händlern auf der Straße nicht belästigt wird. Ein Nein wird auch als Nein verstanden, wenn man etwas nicht kaufen möchte. In Bezug auf Diebstähle oder Überfälle gilt, dass man als Reisender in Jordanien als Gast gesehen wird und man relativ unbedenklich reisen kann. Lassen Sie dennoch keine Wertgegenstände irgendwo offen liegen und haben sie für Notfälle immer eine Kopie ihrer Dokumente separat dabei oder online zugänglich.

Allein reisende Frauen

Für allein reisende Frauen ist Jordanien auch relativ unkompliziert, wenn auf angemessene Kleidung geachtet wird. Dunkle Gassen sollten nachts selbstverständlich gemieden werden und gegen männliche Aufdringlichkeit ist resolutes Auftreten die beste Abwehr. Öffentlich als Grabscher dazustehen ist eine unangenehme Situation und die beste Erziehungsmethode – jordanische Frauen würden genauso reagieren!

Körperlich behinderte Menschen

Alle gehobenen Hotels und Resorts in Jordanien haben Zimmer für körperlich behinderte Menschen. Das gesamte Hotelgelände ist jedoch nicht ganz angepasst. Die hohen Gehwege in Innenstädten, vor allem in Amman, können für Rollstühle ein unüberwindbares Hindernis darstellen. Inzwischen sind behindertengerechte Eingänge vorgeschrieben, aber die Behindertenstandard von Gebäuden wird erst nach und nach umgesetzt. Darüber hinaus sind viele archäologischen Sehenswürdigkeiten in Jordanien nicht leicht für körperlich behinderte Menschen zugänglich. Dennoch können Genehmigungen für eine Kutschfahrt in die antike Innenstadt von Petra eingeholt werden. Dazu wenden Sie sich bitte an Ihren Reiseveranstalter oder das jeweilige Visitors Center.

Illegale Produkte in Jordanien

Folgende Produkte werden in Jordanien als illegal eingestuft: Drogen, Waffen, Raubkunst, Sex-Spielzeug und Produktpiraterie.

Im Rahmen einer Gruppenreise wird Ihr Guide immer vorauschauend agieren und Ihnen die besten Tipps geben, wie Sie sicher durch Ihren Urlaub kommen.

– Anzeige –

Jordanien

Höhepunkte Jordaniens
8 Tage Ideale Einsteigerreise in die Arabische Welt mit garantierter Durchführung ab 2 Personen

  • Antikes Jerash – besterhaltenste römische Stadt außerhalb Italiens
  • Erkundung der berühmten Felsenstadt der Nabatäer – Petra (UNESCO)
  • Totes Meer – Baden am tiefsten Punkt der Erde