Aktivitäten im Wadi Rum

In puncto Aktivitäten hat das Wadi Rum mehr zu bieten, als es zunächst den Anschein haben könnte. Zunächst sind da die drei Varianten zu nennen, mittels welcher man die Wüste entdecken kann. Erstens ganz bequem mit dem Jeep, was besonders für Besucher mit wenig Zeit geeignet ist. Romantiker werden von dem Angebot Gebrauch machen, mit dem Dromedar in die Wüste zu reiten und wer die Wüste am liebsten in Stille und Einsamkeit erleben möchte, kann sich zu Fuss in sie begeben. Das Wadi Rum nimmt zwar eine immense Fläche ein, aber die Täler sind so breit und groß, dass man schwer verloren geht und sich ziemlich problemlos orientieren kann.



Wem Wandern noch nicht aktiv und einsam genug ist, der kann das Wadi Rum auch als Klettergebiet entdecken. Sowohl mit lokalen Führern, bei denen Equipment gemietet werden kann, als auch auf eigene Faust sind Klettertouren möglich. Wenn man beschließt allein zu klettern, sollte man sich aber vorher umfangreich informieren. Die Kletterwege sind sehr lang und können leicht zu Orientierungsproblemen führen. Wer Sandstein und atemberaubende Aussichten liebt, für den ist das Wadi Rum als Klettergebiet aber sehr zu empfehlen.
Möchte man spektakuläre Aussichten aus der Vogelperspektive geniessen ohne vorher stundenlang zu klettern, so ist auch dies möglich im Wadi Rum. Bei Anbietern vor Ort können Ballonfahrten gebucht werden, die ein einzigartiges Erlebnis versprechen. Schwerelos gleitet man durch die Stille der Wüste und die traumhafte Tallandschaft, während die Abendsonne auf den Felsen ihr faszinierendes Farbspiel darbietet.






Anzeige:

Trescher Verlag
Der Spezialist für den Osten

Reiseführer für Einzelreisen- de, Studien- und Kultur- interessierte sowie Aktiv- touristen. Mehr wissen. Besser reisen.
www.trescher-verlag.de